Apple Snow Leopard Zugriff auf Samba Shares langsam oder nicht möglich

Offenbar gibt es bei Apple Snow Leopard Systemen unter bestimmten (leider nicht restlos geklärten) Umständen Probleme beim mounten von Samba Shares. In mir zugetragenen Fällen hat sich das so geäußert, dass ein Browsen durch eine Verzeichnisstruktur gar nicht oder nur äußerst langsam möglich war (während ältere Apples weiterhin kein Problem hatten).

Nach Recherche bin ich auf http://www.macwindows.com/snowleopard-filesharing.html#100809c gestossen, hier wird geraten im Zuge der Verbindung den Netbios Port 139 mit anzugeben – also zum Beispiel smb://10.0.0.1:139

Scheint bei ersten Tests gut zu funktionieren.

Nachtrag:
Es gibt eine weitere Erkenntnis. Ich hatte bisher (um Windows Usern dies ganzen .DS_Store und ._ Dateien zu ersparen) folgendes in meiner smb.conf:

include = /etc/samba/%a.conf

Entsprechend hatte ich dann eine Vista.conf und eine WinXP.conf mit folgendem Inhalt:

veto files = /._*/.DS_*/.Volume*/Temporary Items/.Apple*/.TemporaryItems/.Trashes/.apdisk/

Das geht auch seit Jahren gut so. Das fatale nun ist aber, dass sich Snow Leopard als VISTA meldet (oder als Vista erkannt wird, wie man es nimmt). Somit sind mir die Snow Leopard Clients auch in diese Regel reingerasselt und konnten Ihre geliebten .DS_Store Files nicht finden (was ein Browsen durch die Ordner unmöglich macht).